Ausbildungslehrgänge


Das österreichische Institut für Krankenhausbetriebsführung (ÖIK)

bietet seit mehr als 30 Jahren hochqualifizierte Ausbildungslehrgänge und Seminare

für verschiedene Bereiche des Krankenhauses an. Dabei handelt es sich um spezifische Ausbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Krankenanstalten aber auch verwandter Organisationen. Wir bieten eine praxisbezogene Aus- und Fortbildung um jene Kenntnisse zu vermitteln, die für eine moderne Krankenhausbetriebsführung erforderlich sind. Darüber hinaus werden auch jene Wissensinhalte angeboten, die sich auf die speziellen Gegebenheiten des österreichischen Gesundheitswesens beziehen. Viele Lehrgänge finden in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsuniversität Wien ( Executive Academy) statt.


22. Ausbildungslehrgang (Universitätslehrgang) zum/zur Diplomierten KrankenhausbetriebswirtIn und zum/zur akademischen Health Care ManagerIn

April 2019 bis Oktober 2020

Das Österreichische Institut für Krankenhausbetriebsführung (ÖIK) bildet seit mehr als 30 Jahren – auch in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsuniversität Wien ( Executive Academy) - MitarbeiterInnen im Bereich des Krankenhausmanagements aus. Ziel des ÖIK ist es, eine bedarfsgerechte praxisbezogene Aus- und Fortbildung für die Führungskräfte des Krankenhausmanagements auf gemeinnütziger Basis zu organisieren. Das ÖIK verfolgt mit dem geplanten Lehrgang das Ziel den TeilnehmerInnen jene Management-Kenntnisse zu vermitteln, die für eine moderne Krankenhausbetriebsführung erforderlich sind.


31. Betriebswirtschaftliches Basisseminar

März bis September 2019

Das Österreichische Institut für Krankenhausbetriebsführung bietet seit vielen Jahren ein betriebswirtschaftliches Basisseminar an. Dabei handelt es sich um eine systematische krankenhausspezifische Basisausbildung für MitarbeiterInnen im Bereich der Verwaltung, Versorgung und Technik von Krankenanstalten, aber auch verwandter Organisationen. Die Ausbildung soll dazu beitragen, dass die MitarbeiterInnen den zunehmenden Anforderungen des Krankenhauses als Dienstleistungsbetrieb gerecht werden, einen Überblick über die komplexen Bereiche einer Krankenanstalt erhalten, um somit zur Effizienz des Krankenhausbetriebes beizutragen.


4. Medizinisches Basiswissen für VerwaltungsmitarbeiterInnen im Gesundheitswesen mit Verweis zum LKF System - Medizin für Nichtmediziner

19. bis 22. März 2019

Die Medizin hat sich der Herausforderung zu stellen mit ständig verknappenden monetären Ressourcen den Wandel in der PatientenInnenbetreuung zur verstärkten diagnostischen und therapeutischen Verfahren zu kompensieren. Aus diesem Spannungsfeld zwischen dem ökonomischen und medizinischen Machbarem erwachen vielfältige Fragestellungen, für deren Lösung Mediziner Unterstützung von administrativen Bereichen benötigen. Ziel des ÖIK ist es, im Rahmen dieser Ausbildung Nichtmedizinern Medizin-Ökonomie mit Schwerpunkt auf medizinischem Basiswissen zu vermitteln.


Ausbildung zum/zur DIPL. KRANKENHAUS-CONTROLLER/IN

ab März 2019 in drei Blöcken

Das ÖIK bildet seit mehr als drei Jahrzehnten MitarbeiterInnen im Bereich des Krankenhausmanagements aus. So ist beispielsweise die Ausbildung zum/zur Diplomierten Krankenhausbetriebswirt/in und akademischen Health Care Manager/in eine seit vielen Jahren etablierte Ausbildung, die von den KrankenhausträgerInnen als Qualifikationserfordernis für die Übertragung einer leitenden Funktion im Bereich des Krankenhausmanagements angesehen wird. Daneben bietet das ÖIK Ausbildungen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten an


Ausbildungslehrgang für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Patientenadministration, für Chefsekretärinnen und Sekretäre

3. bis 5. Juni 2019

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Patientenadministration und Chefsekretariate in Krankenanstalten tragen eine hohe Verantwortung. In diesem Ausbildungslehrgang wir eine spezifische Ausbildungen für diese Arbeitsbereiche angeboten. Der Lehrgang ist sowohl für aktive aber auch künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenanstalten und verwandter Organisationen. Die Kosten betragen: € 550,-- (exkl. Ust.). Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2019.