Lehrgang 2017

Das ÖIK bildet seit mehr als drei Jahrzehnten Mitarbeiter im Bereich des Krankenhausmanagements
aus. So ist beispielsweise die Ausbildung zum Diplomierten Krankenhausbetriebswirt und akademischen Health Care Manager eine seit vielen Jahren etablierte Ausbildung, die von den Krankenhausträgern als Qualifikationserfordernis für die Übertragung einer leitenden Funktion im Bereich des Krankenhausmanagements angesehen wird. Daneben bietet das ÖIK Ausbildungen mit
unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten an (siehe www.oeik.at).

Zielsetzung des KH-Controllinglehrganges

Wir setzen uns zum Ziel dieser Ausbildung, unseren Absolventen Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, die für eine erfolgreiche Tätigkeit im Controlling eines Krankenhausmanagements erforderlich sind. Wir beleuchten dabei gezielt das Thema „Controlling“ unter Berücksichtigung der komplexen Aufgabenstellungen der Institution Krankenhaus möglichst gesamthaft sowie interdisziplinär und räumen auch medizinischen und pflegerischen Aspekten des Controllings ein besonderer Stellenwert ein.

Bewusst verfolgen wir das Ziel, unseren Teilnehmern die Funktion des Controllings möglichst
praxisgerecht durch im Krankenanstaltenbereich tätige Vortragende zu vermitteln, wobei wir uns dazu immer wieder auf tatsächlich in der Praxis auftretende Gegebenheiten und Fälle beziehen.

Zielgruppen

Der Lehrgang ist für mit Controlling befasste bzw. dafür vorgesehene Mitarbeiter im Bereich des
Gesundheits- und Krankenanstaltenmanagement konzipiert und spricht im Sinne eines möglichst
umfassenden und interdisziplinären Verständnisses auch die Berufsgruppen der medizinischen und
pflegerischen Bereiche an.

Start und Dauer der Ausbildung

Der einjährige Lehrgang wird ab dem März 2017 in drei Blöcken zu je einer Woche abgehalten.

  • 1. Block: 06.03. – 10.03.2017
  • 2. Block: 29.05. – 02.06.2017
  • 3. Block: 16.10. – 20.10.2017

Seminarort und Unterbringungskosteng

1. und 3. Block im

Seminarhotel Steiermarkhof, Krottendorfer Straße 81, 8052 Graz
Tel.: +43 316 8050-7111, www.steiermarkhof.at

Nächtigungspreis: inkl. Frühstück € 50,50 im Einbettzimmer mit Dusche/WC/Sat-TV/W-LAN inkl.
kostenloser Autoabstellmöglichkeit am Gästeparkplatz und Nächtigungsabgabe.

Anzumerken ist, dass in den Lehrgangskosten das Wasser im Seminarraum und je zwei
Pausengetränke pro Tag inkludiert sind. Getränke beim Essen sind separat zu zahlen. Weiters ist eine Parkpauschale von € 2,– pro Tag von Nicht-Nächtigungsgästen zu entrichten.

Aufgrund der Renovierung des Steiermarkhofes:

2. Block im

Bildungshaus Mariatrost, Kirchbergstraße 18, 8044 Graz
Tel.: +43 316 39 11 31-26, www.mariatrost.at

Nächtigungspreis: inkl. Frühstück € 41,50 im Einbettzimmer mit Dusche/WC/W-LAN inkl. kostenloser
Autoabstellmöglichkeit am Gästeparkplatz und Nächtigungsabgabe.

Anzumerken ist, dass in den Lehrgangskosten das Wasser im Seminarraum und je zwei
Pausengetränke pro Tag inkludiert sind. Getränke beim Essen sind separat zu zahlen.

Teilnehmerzahl und Anmeldeschluss

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen limitiert und findet garantiert ab einer Mindestteilnehmerzahl von 11 Personen statt. Anmeldeschluss ist der 19.01.2017.

Die Anmeldung hat schriftlich (eingescanntes Formular per Mail) zu erfolgen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung besteht aus folgenden Säulen:

  1. Allgemeine Grundlagen
  2. Spezifische Controllingthemen und Betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt
  3. Zwei Praxistage sowie ein Flashligt in medizinischer/pflegerischerisches Baiswissen
  4. Zielgruppenorientierte Darstellung von Daten

Einzelne Inhalte sind z.B. Krankenhausbetriebslehre, Kostenrechnung, Leistungskalkulationen,
Kennzahlensysteme, Benchmarking, Projekt- und Investitionscontrolling, LKF als Controllinginstrumentarium, Qualitätsmanagement, Datenschutz, medizinisches Basiswissen und Prozessmanagement.

Vortragende

Als Vortragende konnten Professoren/Lektoren Österreichischer Universitäten sowie Fachleute und
Praktiker aus dem österreichischen Gesundheits- und Krankenanstaltenwesen gewonnen werden.

Prüfungen

Am Beginn des zweiten und dritten Blockes finden Prüfungen mit Fragen aus den Vorträgen der zuvor absolvierten Lehrgangswoche statt. Für den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges ist neben den positiven Prüfungsergebnissen, die positive Abnahme der verfassten Hausarbeit inklusive Präsentation erforderlich.

Abschluss

Die Absolventen schließen die Ausbildung als Dipl. Krankenhaus-Controller/in ab.

Kosten des Lehrganges

Die Kosten betragen in Summe € 2.980,– zuzüglich 20 % Umsatzsteuer und sind bis zum 02.03.2017 zu bezahlen.

Stornobedingungen

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen bei einem Rücktritt ab dem Anmeldeschluss 50 % der
Gebühr und bei Rücktritt ab dem 13.02.2017 bzw. bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag die volle Gebühr verrechnen müssen. Sie können aber selbstverständlich eine Ersatzperson melden.

Anfragen

Anfragen zum Lehrgang richten Sie bitte per Email an die Lehrgangsleiter Herrn Dr. Johannes Painold und Frau Mag. Eva-Maria Gyergyek.

Wir freuen uns, Sie im Rahmen Ihrer Ausbildung zum/zur Dipl. Krankenhaus-Controller/in begleiten zu dürfen!

Lehrgangsleiter ÖIK-Controller-Ausbildung

Mag. DI Dr. Johannes Painold
Leiter der Stabsstelle Controlling am
LKH Univ. Klinikum Graz
Tel: +43 676/3283856

Mag. Eva-Maria Gyergyek, MAS
Leiterin des Bereichsmanagement 2 am
LKH Univ. Klinikum Graz
Tel: +43 664/ 1442727

Mail: controlling@oeik.at